Willkommen bei der Wasserwacht Ortsgruppe Neu-Ulm

Infos und News Ausgabe 65 - Oktober 2018

Im vergangenen Quartal hat sich in unserer Ortsgruppe viel getan, in gewohnter Weise gibt die neue Ausgabe 65 (Oktober 2018) unseres Info-Blättles „Infos & News“ einen kompakten Rückblick.Wir wünschen Allen viel Spaß beim Lesen.

In dieser Ausgabe:

  • Kurzbericht zum diesjährigen Nabada von Bayerischer Seite
  • SEG-Einsatz 05/2018 - Person im Wasser
  • Reportage von Kindern über die Wasserwacht
  • SEG-Einsatz 07/2018 - Person im Wasser
  • Wasserwacht-Jugendzeltlager 2018
  • Löwenfest
  • Volleyball-Turnier
  • ABC-Schnorchel-Schnitzeljagd
  • Ausstellung bei Möbel Mahler am verkaufsoffenen Sonntag
  • SEG-Einsatz: Person im Wasser
  • Besichtigung Wasserkraftwerk Ludwigsfeld
  • SEG-Einsatz: Sturz am Wasser
  • Weitere Aktivitäten in diesem Quartal
  • Termine

SEG-Einsatz: Sturz am Wasser

Am Sonntag den 30.09.18 wurden wir an die Freudenegger Seen nach Ay gerufen. Ein Spaziergängerin war dort gestürzt. Um einen schonenden Patiententransport zugewährleisten entschloss sich der eingesetzte Rettungsdienst zum Transport mit dem Boot über den See. Gemeinsam mit den Kameraden der Wasserwacht Neu-Ulm wurde die Patientin von uns übernommen und nach dem Übersetzen wieder an den Landrettungsdienst übergeben.

Wasserwacht OG Senden

Besichtigung Wasserkraftwerk Ludwigsfeld

Am 24. September bot sich 29 Einsatzleitern, Wasserrettern und Rettungstauchern der Wasserwacht die Gelegenheit, das Illerkanal-Kraftwerk bei Ludwigsfeld ohne Wasserfüllung zu besichtigen. Wie jedes Jahr im Herbst, wurde das Wasser des Illerkanales für Reinigungs- und Reparaturarbeiten bis auf einen kleinen Rest abgelassen. Herr Ziegler von der SWU erklärte die Funktionsweise der einzelnen Bauteile wie Reinigungsrechen, Streichwehr oder des Hydraulikzylinders, der den Schütz des Freiflusses öffnet. Für unsere Einsatzleiter und Einsatzkräfte ist ein umfangreiches Wissen über mögliche Gefahren immens wichtig, um Einsätze vor solchen Kraftwerken, die immer mal wieder vorkommen, durchführen zu können. Zum Abschluss konnten die Teilnehmer auch noch einen Blick in die Technik des Kraftwerks werfen, diese wird zurzeit umfangreich umgebaut. Die schon sehr in die Jahre gekommenen Turbinen werden durch leistungsstärkere ersetzt. Im Frühjahr wird dann eine Übung unter Normalbedingungen stattfinden, bei der unsere Wasserretter und Taucher die Theorie in die Praxis umsetzten können. Vielen Dank an Herrn Ziegler und Tobias Wille für die gründliche Erklärung des Wehres und der möglichen Gefahren.

H. Graf

SEG-Einsatz: Person im Wasser

Am 20.09.18 wurde unsere Schnelleinsatzgruppe der Wasserwacht Neu-Ulm sowie die Unterstützungsgruppe aus Weissenhorn zu einer Person in der Donau oberhalb des Kraftwerks Böfinger Halde alarmiert. Kurz nach unserem Eintreffen an der Unglücksstelle konnte die Person durch Kollegen der Wasserrettung gefunden und gerettet werden. Die Person wurde dem Landrettungsdienst übergeben. Unsere Einsatzkräfte halfen bei der Betreuung der zahlreichen Augenzeugen bis zum Eintreffen der Notfallseelsorger.




















 

S. Graf

Ausstellung bei Möbel Mahler am verkaufsoffenen Sonntag

Am 2. September konnten sich interessierte Bürger über unsere Organisation informieren. Vor dem Haupteingang des Möbelhauses hatten wir eine Ausstellung mit unserem Einsatzmaterial aufgebaut. Hier erklärten wir den Bürgen was wir machen und für welchen Zweck wir bestimmtes Gerät brauchen und wie dieses angewendet wird. Eigentlich war unsere Ausstellung etwas kleiner geplant, aber da das Wetter mit Nieselregen und 15°C nicht zum Baden einlud, fiel der Wachdienst an unseren Badeseen aus, deshalb konnten mit mehr Gerät und Einsatzpersonal vor Ort sein

H. Graf

ABC-Schnorchel-Schnitzeljagd

Am Dienstag dem 21.08.2018 veranstalteten wir für alle in den Sommerferien daheim geblieben Wasserwachtler eine ABC-Schnorchel-Schnitzeljagd durch den Ludwigsfelder Baggersee. Hierfür haben wir uns einige tolle Aufgaben ausgedacht. Nach einer kurzen Einweisung der Teilnehmer in den Umgang mit einem Tauchkompass ging es für die erste Gruppe los. Die erste Aufgabe fand noch an Land statt, hier musste von den jugendlichen Teilnehmern ein Einsatztaucher komplett zunächst ausgerüstet werden und dann Alles wieder einsatzklar verlastet werden. Nun ging es ins Wasser. Die Teilnehmer bekamen am Badesteg die erste Gradzahl in welcher Richtung sie nun die nächste Aufgabe finden mussten.
Nach den Aufgaben "Ausrüstungsgegenstände Merken", an einem Badesteg die nächste Gradzahl suchen, "Taucherbrille Ausblasen" und "Nägel unter Wasser in einen Baumstamm Hämmern" gab es eine kurze Pause auf dem Badefloss. Hier musste mit einem Wurfsack ein in ca 10m Entfernung schwimmenden Rettungsring getroffen werden.

Nun ging es wieder ins Wasser. Jetzt stand für die Teilnehmer das Luftanhalten auf dem Plan. Nachdem sie eine Strecke schwimmen mussten kamen sie zu einem versenkten Bergesack. Dieser musste von den Teilnehmern mit Luft gefüllt werden. Hierfür mussten sie mehrmals abtauchen und mit ihrer Ausamtemluft den Bergesack befüllen. Als letzte Station war unter Wasser ein Leintuch ein Leintuch mit einem Roten Kreuz gespannt, welches so sauber wie möglich mit einer kleinen Schere ausgeschnitten werden musste. Da es nun schon etwas dunkel wurde kam es nun auf das Teamwork an, denn die anderen aus der Gruppe mussten mit Hilfe von Tauchlampen dem Schneider Unterwasser leuchten.

Nachdem auch diese Aufgabe erfolgreich abgeschlossen wurde ging es unter die warme Dusche und zum anschließenden gemeinsamen Pizza essen. Hier wurden schon rufe nach einer Wiederholung laut, diesen rufen kommen wir natürlich sehr gerne nach. Die Planungen für die nächste ABC Schnorchel Schnitzeljagd laufen bereits.

Vielen Dank an alle Helfer die uns bei der Organisation und der Durchführung tatkräftig unterstützt haben!

S. Graf

Löwenfest

Am 21.8.18 fand am Ludwigsfelder Baggersee unser 6. Löwenfest statt, bei super Sommerwetter und +28°. Nach dem Training ging es zum gemütlichen Teil über. Es gab ein Wurstsalat Büfett, Obatzter, Kräuterkäse, super gutes Brot, Nachtisch mit Himbeeren, Baiser und Sahne, zum Schluss noch einen guten Kuchen und Schaumküsse. Einen runden Geburtstag gab es diesmal auch wieder zu feiern. Es war ein wunderschöner Abend am See.

G. Lemmermann

Volleyball-Turnier

Am 18. August fand ein Volleyball-„Turnier“ innerhalb den Mitgliedern der Ortsgruppe statt. Eigentlich sollte dies schon am Tag zuvor stattfinden, allerdings machte das Wetter einen Strich durch diesen Plan. Da dann am Samstag einige keine Zeit mehr hatten, waren die Teilnehmerzahl übersichtlich und es gab nur zwei Mannschaften mit jeweils 4 Personen. Den Pokal gewann eine der beiden Mannschaften, nachdem sie nach dem 3. Spiel  zwei Siege errungen hatten. Das 4. Spiel, außer Konkurrenz ,gewann dann wieder die andere Mannschaft und auf ein 5. Spiel musste aufgrund mangelnder Lichtverhältnisse verzichtet werden.

H. Graf

SEG-Einsatz 07/2018 - Person im Wasser

Am 12.08.2018 wurde unsere SEG Wasserrettung kurz vor 18 Uhr an den Franz-Willbold See zu einer „Person im Wasser“ nach Unterelchingen alarmiert. Da unsere Mitglieder noch an den beiden Seen in Ludwigsfeld und Pfuhl ihren Wachdienst verrichteten und die Einsatzfahrzeuge vor Ort hatten, konnten wir sofort ausrücken. Die Person wurde bei unserem Eintreffen durch anwesende Badegäste und die Feuerwehr Unterelchingen gerettet und erstversorgt. Unser Rettungssanitäter übernahm in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr die weitere medizinische Versorgung bis zum Eintreffen des Rettungswagens und Notarztes.

Wir wünschen dem Patienten eine gute Besserung. Besonderer Dank gilt den Badengästen für ihr schnelles Eingreifen sowie der Feuerwehr für die gute Zusammenarbeit.

S. Graf

Wasserwacht-Jugendzeltlager 2018

In der ersten Sommerferienwoche fand das diesjährige Wasserwacht - Jugendzeltlager  in Laupheim statt, welches von der Wasserwacht OG Illertissen organisiert wurde. Aus unserer Ortsgruppe nahmen 7 Jugendliche daran teil.

Neben wasserwachtspezifischen Lerneinheiten wie dem Rot-Kreuz-Einführungsseminar und einer Wasserrettungsübung, wurden den Jugendlichen viele weitere Aktivitäten angeboten. So duften sie ihre Freizeit damit verbringen, im nahegelegenen Badesee zu schwimmen, zu basteln und bei einem Völkerballtunier und Menschentischkicker gegeneinander anzutreten. Bei einer Schnitzeljagd und einer Nachtwanderung konnten die Jugendlichen das Gelände rund um den Zeltplatz erkunden.

Trotz der großen Hitze hat es den Jugendlichen unserer Ortsgruppe sehr gut gefallen. Vielen Dank an die Ortsgruppe Illertissen für die gelungene Durchführung des Zeltlagers!

 

A. Frank

Reportage von Kindern über die Wasserwacht

Heute haben wir uns mit der e.tage medienbildung des Kreisjugendrings Ulms an dem ludwigsfelder Naherholungsgebiet getroffen um eine kleine Reportage über die Arbeit der Wasserwacht zu drehen. Die e.tage medienbildung des Kreisjugendrings Ulms leitet dabei die Jugendlichen an eine Reportage zu drehen, dabei führen sie selbst Regie, Kamera und Ton mit allem was dazu gehört. Wir standen für dieses Projekt sehr gern zur Verfügung und konnten den Jugendlichen zwischen 12 und 15 Jahren dabei ein kleinen Einblick in unsere Arbeit geben. Zur Freude der Jugendlichen durften sie zum Abschluss der Dreharbeiten noch eine Runde mit unserem Motorrettungsboot drehen.

S. Graf

SEG-Einsatz 05/2018 - Person im Wasser

Am Abend des 29. Juli 2018 ereignete sich um ca. 17:30 Uhr ein Badeunfall am Schützensee in Elchingen.Die Einsatzkräfte der Wasserwacht Wachstation wurden informiert, dass ein Junge (Nichtschwimmer) nicht mehr aufzufinden war. Zur Suche wurden die Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht Neu-Ulm, der Zugtrupp der Wasserwacht Neu-Ulm/Weißenhorn, die Schnelleinsatzgruppe der DLRG Leipheim, die Tauchergruppe des THW Neu-Ulm, die Feuerwehren aus Unterelchingen und Thalfingen sowie der Rettungsdienst alarmiert. Nach einer ca. 1 stündigen umfangreichen Suche mit Tauchern, Wasserrettern und Sonargeräten wurde der Junge von Tauchern im Wasser gefunden, geborgen und dem Rettungsdienst übergeben.

Helmut Graf

Kurzbericht zum diesjährigen Nabada von Bayerischer Seite

Zur Wasserrettung waren auf bayerischer Seite die Wasserwacht Neu-Ulm, Wasserwacht Senden, Wasserwacht Illertissen, Wasserwacht Weissenhorn, Wasserwacht Bellenberg, Wasserwacht Krumbach, Wasserwacht Augsburg-Ost, Wasserwacht Kuhsee, Wasserwacht Dillingen und Wasserwacht Lauterbach vor Ort. Im Einsatz waren 82 Einsatzkräfte mit 13 Motorrettungsbooten, davon 3 mit Notarzt besetzt, mit den dazugehörigen Zugfahrzeugen, 1 Einsatzleitfahrzeug Wasserrettung, sowie 24 Wasserretter mit Rettungsbrettern. Unterstützt wurde die Wasserwacht durch Motorrettungsboote der Freiwilligen Feuerwehr Neu-Ulm und Freiwilligen Feuerwehr Pfuhl sowie 2 Booten des THW Ortsverband Neu-Ulm, mit je 8 Einsatzkräften.

Die komplette Einsatzsteuerung der Wasserrettungseinheiten der Wasserwacht und der DLRG fand im Einsatzleitfahrzeug der Kreis-Wasserwacht Neu-Ulm statt. Die Einsatzleitfahrzeuge der Wasserrettung, der Polizei und des Landrettungsdienstes Ulm standen dabei nebeneinander auf der Gänstorbrücke, um bei Notfällen kürzeste Kommunikationswege zu haben.

Die Landrettungseinheiten auf bayerischer Seite steuerten ihren Einsatz aus dem Fahrzeug der UG San EL Weißenhorn vom Parkplatz in der Paulstraße aus, hier stand auch ein Fahrzeug der bayerischen Polizei. Die Verbindung Ulm- Neu-Ulm wurde über Funk aufrechterhalten.

Insgesamt waren doch einige Einsätze zu bewältigen, 46 Erste-Hilfe-Leistungen, davon mussten 6 Personen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, 2 wurden direkt mit einem Rettungsboot in die Donauklinik gebracht, 6 mal waren unsere Notärzte im Einsatz.

Auch waren viele betrunkene Personen zu versorgen. Ein Floß kenterte durch und stellte eine Gefahr für die vielen wilden Nabader dar und musste deshalb von mehreren Wasserrettern und einem Rettungsboot abgesichert werden.

Vielen Dank an alle beteiligten Organisationen für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

Helmut Graf

Infos und News Ausgabe 64 - Juli 2018

Im vergangenen Quartal hat sich in unserer Ortsgruppe viel getan, in gewohnter Weise gibt die neue Ausgabe 64 (Juli 2018) unseres Info-Blättles „Infos & News“ einen kompakten Rückblick.Wir wünschen Allen viel Spaß beim Lesen.

In dieser Ausgabe:

  • Übung der Kreis-Wasserwacht Neu-Ulm 21.04.2018
  • Sachbergung am Ludwigsfelder Badesee
  • Oldie Ausflug am 5.5.18 ins Oberschwäbische
  • Besuch von Regio TV beim Wachdienst am Pfuhler See
  • SEG-Einsatz: Sachbergung
  • Viel zu tun beim Wachdienst
  • Absicherung Spartacour
  • SEG-Einsatz: Person im Wasser
  • Tag der offenen Tore der Feuerwehr Pfuhl
  • Termine

Tag der offenen Tore der Feuerwehr Pfuhl

Am 10.06. fand ein Tag der offenen Tore der Feuerwehr Pfuhl statt. Außer uns waren natürlich die Feuerwehr Pfuhl, das THW Neu-Ulm, die BRK Hundestaffel Günzburg, die BRK Bereitschaft Neu-Ulm, sowie ein ITW der Bundeswehr beteiligt. Für die Jugendlichen hatten die Organisationen kleine Mitmachstationen aufgebaut, bei denen sie ihre Geschicklichkeit beweisen konnten. Unsere Aufgabe an die Kinder war es, einen Wurfsack in einen Rettungsring zu werfen. Vielen Dank an die Feuerwehr Pfuhl, dass wir teilnehmen durften.

Helmut Graf